Die Ansgar-Orgel

Die Orgel in der Ansgarkirche an der Holtenauer Straße in Kiel wurde in den Jahren 1964/65 durch Eberhard Tolle aus Preetz gebaut. Sie beinhaltet Reste alter Kieler Orgeln, so z.B. Marcussen-Pfeifen aus der alten Orgel der Pauluskirche in Kiel. 1979 wurde sie technisch überarbeitet und nach historischem Klangbild neu intoniert von Rudolf Neuthor aus Kiel.

Die Orgel besitzt 38 Register, verteilt auf drei Manuale und Pedal. Sie hat mechanische Windschleifenladen sowie eine mechanische Spiel- und Registertraktur.
Die Orgel ist ein klangschönes, farbiges und kräftiges Instrument, das durch seine über die gesamte Breite der Kirche angelegte Bauweise einen guten Atem und Raumklang besitzt.

Nicht zufällig findet in der Ansgarkirche seit vielen Jahren die dort begründete Kieler Orgelnacht statt.